Mediensäule

Mediensäulen

Information für Architekten und private sowie öffentliche Bauträger

P1020218.JPG

Die aktuelle Richtlinie 1005  zum E-CHECK  von elektrischen Anlagen und elektrischen Betriebsmitteln schreibt eine wiederkehrende Prüfung vor.

Zusammen mit unserem Komponentenpartner Wieland Electric wurde eine völlig neue Mediensäule konzipiert.

Sowohl in Neubauten als auch bei Altbausanierungen wird dieses Konzept erfolgreich eingesetzt.

In Zusammenarbeit mit Ihrer Hauselektrofirma werden die Räume mit den neuen Systemen bestückt.

Design und Farbgebung können an Architektur und den Kunden angepasst werden.

Vorteil:

  • Erstinbetriebnahme mit geprüften Baugruppen, welche vorgefertigt nach Industrievorschriften zertifiziert sind!
  • Eine aufwändige Unterverteilungsverkabelung entfällt --> Zeitersparnis
  • Geprüfte Funktionsweise --> Fehlersicherheit
  • Einfache wiederkehrende Prüfung --> alle Bauteile registriert und nach Plan
  • Nur Stichleitungen von Haupt- zu Unterverteilung notwendig
  • Zusatzgeräte wie Uhren usw. sind möglich
  • Unterschiedliche Zugänge für Fachpersonal, Hausmeister oder Lehrkräfte oder Schüler durch abschließbare Türen.
  • positive Eco-Bilanz, durch dezentrale Steuermöglichkeit mit Einsparungspotential an Kupfer
  • Geprüfte und zugelassene Elektrobausteine
  • usw.

Kostenvergleich:

  • Installationsaufwand wesentlich minimiert
  • Alles vorinstalliert, Montage bei fertigen Baustellen
  • Keine Klimaprobleme und Korrisionen
  • Kein Diebstahl bei offenen Baustellen
  • Kostenminimierte Nachprüfungsaufwendung
  • Sichere Installation nach Richtline 1005

==> Günstigere Installationstechnik, Sparen für Ihren Vorteil!

P1030060_332028.JPG

Einsatzbereich:

  • Schulen, öffentliche Gebäude, staatliche Gebäude
  • Neubauten, Altbauten, Elektrosanierungen
  • Studentenwohnungen, Hotels, Ferienwohnungen, Jugendherbergen
  • Industrie- und Mietbüro, 
  • Private Haussanierung, Fertighäuser, Neu Hausbau

Beispiele aus der Praxis:

Eine Arztpraxis benötigt in einem Mietobjekt einen besonders abgesicherten, erweiterten Praxisanschluss. Geplant ist eine zeitlich begrenzte Nutzung mit ev. Umzug in ein Neugebäude. 

Lösung: 

  • Gesamte Installation kann mit der Einrichtung mitgenommen werden. 
  • Nur die Hauptzuleitung verbleibt im Altgebäude
  • -> Enorme Kosteneinsparung

Suchhilfe:

Unterverteilung, Hausanschluss, Elektrosanierung, geprüfte Elektroverteilung, Kostenminimierung für Hauselektrik, Einhaltung der Brandschutzvorschriften für die Brandversicherung, Hausautomatisierung, Schaltschrank, Sicherungskasten usw.